Referenzen

Referenzen

Seit 2003 unterrichte ich das Fach Theaterpädagogik, seit 2014 leite ich die zertifizierten theaterpädagogischen Weiterbildungen bei der LAG Spiel & Theater Berlin e.V., die Jahre davor gehörte ich zum Leitungsteam an der VHS Neukölln. Auch außerhalb von Berlin werde ich als Dozentin für theaterpädagogische Themen angefragt.

Mein berufliches Feld als freie Theaterpädagogin und Trainerin ist vielfältig. Als Theaterpädagogin arbeite ich mit unterschiedlichen Ziel- und Altersgruppen, als Trainerin in der beruflichen Bildung und in Seminaren setze ich kreative und theaterpädagogische Methoden ein. Meine Abschlussarbeit zum Business-Coach an der INA schrieb ich, naheliegend, über „Theatrale Interventionen in der Einzelberatung“.

Oft habe ich mich gefreut, wenn in Gruppen, die der Theaterabeit zunächst mit Skepsis begegneten, plötzliche Spielbegeisterung ausbrach und sich die Teilnehmer/innen am Ende für diese unerwartete Erfahrung bedankten. Erfreulicherweise passierte das bisher fast immer.

Diese Vielseitigkeit in meiner beruflichen Praxis erlebe ich als sehr befruchtend. Als Lehrende kann ich damit auf einen umfassenden Erfahrungsschatz aus meiner Berufspraxis zurückgreifen, den ich gerne teile.

Die Auswahl meiner beruflichen Aktivitäten ist thematisch sortiert.

als Dozentin für Theaterpädagogik

Ausbildungsleitung und leitende Dozentin in zertifizierten Weiterbildungen zum/zur Theaterpädagogen/Theaterpädagogin BuT, seit Oktober 2003 bis heute
(LAG Spiel & Theater Berlin e.V. (2014 – heute), VHS Neukölln (2003- 2012))

Fortbildungen für Multiplikator*innen im TheaterLabor-Berlin, seit Gründung 2010
Grundlagenkurs Kompaktkurs Theaterpädagogik – Methodenkoffer 100, Biografisches Theater, Stückentwicklung, Dramaturgie und Regiearbeit in der Theaterpädagogik und im zeitgenössischen Theater

Andere Institute:

  • LISUM Berlin Brandenburg, Von der literarischen Vorlage zur Inszenierung, 2019
  • Violence Prevention Network e.V., Teach2reach, Multiplikator*innenschulung (Mai 2018) und Fachreferentin Konzeptwerkstatt (September 2018), Thema: Extremismus
  • Evangelische Hochschule Berlin, Lehraufträge im FB Soziale Arbeit, 2016 / 2017
  • Kreativitäts-Schulzentrum Berlin, Mehlhornstiftung, Dozentin für Darstellendes Spiel, 2016 / 2018
  • Institut für Jugendarbeit Gauting, „Dramaturgie“, „Methodik und Didaktik in der Theaterpädagogik“, Seminare im Rahmen der Grundlagenbildung Theaterpädagogik BUT, Juni 2015, Januar 2014
  • BDAT, Bund deutscher Amateurtheater, Multiplikatorenschulung in Wetzlar, „Theaterpädagogik I+II“, Mai 2015 / Dezember 2015 in Berlin
  • Pädagogische Hochschule Steiermark, Graz, „Theater macht Schule“, Theaterpädagogische Fortbildung für Lehrer/innen. Stückentwicklung, Einstiege ins Thema. März 2013

Fachreferentin für Theaterpädagogik:
BAG Spiel & Theater, Theater als Verhandlungsraum, Im Rahmen der digitalen Herbstakademie 2021
TransArtes, SOMAK (Sommerakademie), Theater und Politik, Einstiegsworkshop, 2019
Theaterpädagogisches Fachforum SICHTEN XIV und XV, Berufliche Bildung 2018 / Inklusion 2019
XENOS-Projekt BEKUNA, Theaterarbeit in der beruflichen Bildung, Fortbildung für Berufsschullehrer, 2013

als Theaterpädagogin

Workshopleiterin beim Internationalen Kinderliteraturfestival, Vermittlung aktueller Kinder und Jugendliteratur

  • Irgendwo ist immer Süden von Marianne Kaurin, Sep 2021
  • Things a Bright Girl can do von Sally Nichols, Sep 2020
  • Mein glückliches Leben von Rose Lagercrantz, Sep 2019
  • Revolution ist keine Dinnerparty von Ying Chang Compestine, Sep 2018

Leitung des TUSCH-Projektes der Astrid-Lindgren-Bühne, FEZ-Wuhlheide, 2010 – 2019
Kooperationsschulen:
> Grundschule an der Wuhle, 2018 – 2019
> Ahorn-GS, Schule mit Sprachförderbedarf, 2015 – 2018
> Freie integrative Montessorischule Pankow – Sternenwiese, 2013 – 2015
> Grundschule am Teutoburger Platz, 2010 – 2013

Weitere Schulen:
> GS am Teutoburger Platz, Projektwochen mit zweiten Klassen mit abschließender Präsentation, 2014, 2016, 2019
> Schule am Zwickauer Damm, Förderzentrum, Theaterprojekt mit Mädchen der 7.-10. Klasse, 2018
> Neumarkgrundschule Schöneberg, Projekttage, Kooperation mit Lingulino, 2011
> Schulprojektwochen in Weddinger Grundschulen, freie Mitarbeit KinderMusikTheater ATZE, 2004 – 2006

 Theaterarbeit mit jungen Erwachsenen, Bildungsträger

> Theaterarbeit und Berufsorientierung. Für junge Erwachsene mit Einwanderungsgeschichte,  Theaterprojekt Lingua Szena, Projektfabrik Witten, 2011 – 2012
> Leitung der Kulturwerkstatt der Lowtec GmbH, Theaterarbeit und Schulabschluss, 2006 – 2009

Seminarleitung mit theaterpädagogischen Mitteln

Kommunikation und Führung

Führungskräftetraining „Karriere in der Pflege“, gefördert im Rahmen der Bundesinitiative „Gleichstellen von Frauen in der Wirtschaft“, bfw – Unternehmen für Bildung, 2013 – 2014.
Abschließender Fachvortrag „Führung ist Kommunikation“ in der Ver.di Bundesverwaltung in Berlin, Juni 2014

Kommunikation im beruflichen Alltag, für Frauen mit Fluchthintergrund, Goldnetz GmbH, 2018 

Teamtag für Mitarbeiter, Innerbetriebliche Kommunikation, Lowtec gGmbH – Projektzentrum Velo, 2010

Berufsorientierung in Schulen, BVBO 2009 – 2017
Kompetenzfestellungsverfahren, Kommunikations- und Bewerbungstraining, Praktikumsvor- und nachbereitung

  • GfbM gGmbH, 2009 – 2017
  • Gelbe Villa, 2012 – 2016
  • IBBW, 2011 – 2016
  • Helliwood – media & education, 2010 / 2013

Coaching, Biografiearbeit und Perspektiventwicklung
mit kreativen Methoden

Potentialermittlung, Biografiearbeit, Einzelcoaching bei beruflicher Neurorientierung, 2006 – 2018
Für Erwachsene mit diversen beruflichen Hintergründen und Herkünften

  • Berufswegeplanung und Neuorientierung, Sanq-Berlin, 2014 – 2018
  • Forum Berufsbildung, Dozentin in AGH Maßnahmen, 2010 – 2012
  • Kompetenzfestellung, Bewerbungstraining, GfbM gGmbH, 2006 – 2018
  • Teamentwicklung, Performance zur Fusion entwickelt mit Mitarbeiterinnen der Marketingabteilung, gedas GmbH, 2005 

als Regisseurin

siehe Inszenierungen

Meine Inszenierungen in chronologischer Reihenfolge

2021
Zusammenkommen - Aber Wie!?
 Abschlussinszenierung der 20. Grundlagenbildung Theaterpädagogik BuT der LAG Spiel & Theater Berlin e.V., Stationentheater mit Publikumsinteraktion, Aufführungen 30. August - 03. September 2021 in der Villa und Garten der Jugendbildungsstätte Kaubstraße, Berlin-Wilmersdorf

Coronagrafien, Forschungs- und Performanceprojekt zu Alltagschoreografien der Pandemie, diverse Aufführungen im öffentlichen Raum, Perfomerin im Berliner Künstler*innenkollektiv, gefördert vom Fonds DaKu, März - Juli 2021

2020
"Das Neue Normal", Tanzperformance im Hinterhofformat, in Kooperation mit Tanz und Theater im PhynixTanzt e.V., Mitwirkung als Perfomerin, diverse Aufführungen im öffentlichen Raum August - September 2020

2019
 "Was ist denn so wichtig?" Abschlussinszenierung der 19. Grundlagenbildung Theaterpädagogik BuT der LAG Spiel & Theater Berlin e.V., Premiere am 06. September 2019 in JUKZ Die Pumpe, weitere Aufführungen 7. - 10. September 2019

 2018
"Digital - voll dabei", Erarbeitung von sechs Projektpräsentationen im Rahmen von TEACH TODAY, Präsentationen am 14.11.2018 bei der Deutschen Telekom, Bonn

"Den Skandal auf die Straße bringen", Theaterworkshop zum Thema Rechtsextremismus mit abschließender Straßenperformance, Frauenforum Glinde, April 2018

2017
"Machen Medien Meinung", 
Erarbeitung von sechs Projektpräsentationen im Rahmen von "TEACH TODAY", Präsentationen am 09.11.2017 bei der Deutschen Telekom, Bonn

"BEZIEHUNGSWEISE - ÜBERLEBEN",
 Abschlussinszenierung der 18. Grundlagenbildung Theaterpädagogik BuT der LAG Spiel&Theater Berlin e.V., Premiere 01.10.2017, weitere Aufführungen 2./3.10., JUKZ Pumpe

"Damit hab ich nichts zu tun - Perlen der Scham", Konzept und Regie, Stückentwicklung zum Thema Scham und Beschämung, Projekt des TheaterLabor-Berlins, Vorpremiere am 14. Januar 2017 im ACUDtheater in Berlin, Premiere 17. Juni 2017, 20.00, im ACUD-Theater im Rahmen des PerformingArt Festivals Berlin. Weitere Aufführungen: 09./10. September 2017, 20:00 ACUD-Theater

Hagar, die Fremde Popmusical, Inszenierung mit dem Chor der Luthergemeinde Spandau zum Kirchentag 2017. Regie. Premiere am 25.-27.05.2017 in der Lutherkirche Spandau

Gemischte Gefühle, TuSCH-Projekt der Astrid-Lindgren-Bühne und der Ahorn-Grundschule (Schule mit Sprachförderung) Stückentwicklung & Regie, Premiere am 29. März 2017 im Podewil beim TuSCH-Festival

2016
"Grimms Märchen und die dunkle Seite der Macht", Projektwoche zum Thema Märchen und Star Wars mit einer zweiten Klasse der GS am Teutoburger Platz, Berlin-Prenzlauer Berg, Stückentwicklung & Regie, Aufführungen am 12. Februar und 1. März 2016

"Einige von uns ..."
, Abschlussinszenierung der 17. Grundlagenbildung Theaterpädagogik BuT der LAG Spiel & Theater Berlin e.V., Premiere am 21. Januar 2016 im ACUDtheater in Berlin, weitere Aufführungen 22.-24. Januar

2015
"X-Prinzessinnen - Wut, Witz, Wahnsinn", Stückentwicklung / Performance nach Jelineks Prinzessinnendramen. Fünf Prinzessinnen über 35 stolpern in romantische Fallen auf der Suche nach dem Standpunkt der modernen Frau. Einigen von uns geht Gejammer auf die Nerven, einige glauben an das Schicksal, einige können sehr obszön werden. Premiere am HAU1 im Rahmen von 100Grad, Festival der Freien Gruppen, 01. März 2015. -> Zur Aufführung bei 100Wort

"Anderland", nach Mio mein Mio. TuSCH-Projekt der Astrid-Lindgren-Bühne und der Freien Integrativen Montessorischule Pankow-Sternenwiese, Stückentwicklung & Regie, Premiere am 05. März 2015 im Podewil beim TuSCH-Festival.

2014
"Verloren im Märchenwald", 
Projektwoche zum Thema Märchen mit einer zweiten Klasse der GS am Teutoburger Platz, Berlin-Prenzlauer Berg, Stückentwicklung & Regie, zwei Aufführungen am 4. Juli 2014

"Das Theaterfloß", Szenen nach Huckleberry Finn, TuSCH-Projekt der Astrid-Lindgren-Bühne und der Freien Integrativen Montessorischule Pankow - Sternenwiese, Stückentwicklung & Regie, aufgeführt im Jugendkulturzentrum "Garage - Pankow", Premiere am 25. Februar 2014

2013
"9 Frauen - 3 Schwestern", "War das alles geplant oder sind wir da irgendwie nur reingeschlittert?" Eine biografische Recherche nach Tschechows 3 Schwestern. Konzept & Regie, Premiere am HAU2 im Rahmen von 100°Grad, Festival der Freien Gruppen in Berlin am 24. Februar 2013

"Es war einmal...", TuSCH-Projekt der Astrid-Lindgren-Bühne und der Grundschule am Teutoburger Platz. Leitung, Stückentwicklung & Regie, Eine Märchenperformance, Podewil: Premiere am 10. März 2013

2012
"Wissenschaft trifft Tanz, Tanz trifft Wissenschaft", Performance im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften, Mitwirkung als Performerin beim Tanztheater Collage Moderne, Konzept & Choreographie: Sibylle Günther
Robert Koch-Institut 02.06.2012

"Achterbahn", Stückentwicklung & Regie. Abschlussinszenierung des Projektes Lingua Szena, Projektfabrik Witten, Theaterarbeit und Berufsorientierung mit jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund, TheaterRaum Berlin-Schöneberg, Premiere 25.04.2012

"Anpfiff", TuSCH-Projekt der Astrid-Lindgren-Bühne und der Grundschule am Teutoburger Platz. Leitung, Stückentwicklung & Regie. Theater funktioniert wie Fußball - im Team, Podewil, Premiere: 18.3.2012 

2011
"Ein Sommernachtstraum", Regie des 8-Klassenspiels der Waldorf-Schule im Märkischen Viertel Berlin, Premiere: 27.05.2011

 "Wer bist Du denn?" TuSCH-Projekt der Astrid-Lindgren-Bühne und der Grundschule am Teutoburger Platz. Leitung, Stückentwicklung & Regie. Choreografisches Theater zum Thema Vielfalt, Podewil, Premiere: 27.3.2011

 2010
„Die Erbschaft“, Eine Familienintrige. Stückentwicklung & Regie. Heimathafen Berlin-Neukölln, Premiere: 25.06.2010

 2009
„Kopf hoch, Frust raus“, Szenencollage zur aktuellen Krise. Stückentwicklung & Regie. Heimathafen Berlin-Neukölln, Premiere: 16.10.2009

 „Das Duell“, Stückentwicklung & Regie. Erarbeitet mit jungen Erwachsenen der „Kulturwerkstatt“der lowtec gGmbH, Probebühne im Kreativhaus 27.02./12.03.2009

2008
„Schattengefühle weiblich 9.0 – Eine Odyssee“. Stückentwicklung & Regie. Saalbau Neukölln, Premiere: 06.06.2008

 „Objectionen – Die Liebe zum Objekt“, Performance, Kooperation mit collage-moderne, Theaterdiscounter Monbijoustrasse, 100°-Festival des HAU & Sophiensäle, Premiere 21.01.08

 2007
 „you win some, you lose some“, Spielshow zum Thema Glück und Arbeit, Stückentwicklung & Regie. Erarbeitet mit jungen Erwachsenen der „Kulturwerkstatt“ der lowtec gGmbH, Qualifikation durch Theater, Probebühne Kreativhaus Berlin-Mitte, Premiere: 10.04.2007

 "brain-machine“, Stückentwicklung & Regie. Saalbau Neukölln, Premiere:  09.02.2007

 2006
„Die Nacht in Herzsprung“, Stückentwicklung & Regie, Saalbau Neukölln in Berlin-Neukölln, Premiere: 26. Mai 2006,

 „In Indien zum Beispiel...“, nach INDIEN von Josef Hader, Regie. Aufgeführt beim 100GRAD Festival im Theater Hebbel am Ufer, HAU III, Februar 2006, Berlin-Kreuzberg

2005
„Mensch und Technik“, Konzept & Regie. Performance im Rahmen der Langen Nacht der Museen, Auftrag der AllianzAG, aufgeführt in den Treptowers, August 2005

 „Wir sind auf gutem Weg“, Mitarbeitertheater, Konzept & Leitung. Auftrag der Marketingabteilung der gedas GmbH, Dezember 2005

2004
„gate 17 – delay“, Stückentwicklung & Regie. Saalbau Neukölln in Berlin-Neukölln, November 2004 

2003
„Zurück – bleiben bitte!“ Regie & Stückentwicklung. Nach Top Dogs von Urs Widmer zum Thema Arbeitslosigkeit, Theater zum westlichen Stadthirschen in Berlin-Kreuzberg, Premiere Oktober 2003 

„Bagatellen“, Konzept & Regie. Nach „Sieben Türen“ von Botho Strauss, Theater zum westlichen Stadthirschen in Berlin-Kreuzberg Feb 2003

2002
„Deutscher Herbst 2002“, Revolutionskomödie. Stückentwicklung & Regie. Jugendtheatergruppe „Die PofGees“, Jugendkulturzentrum DIE PUMPE in Berlin-Tiergarten, Juni 2002

In der 80er und 90er Jahren war ich in Westberlin und der BRD in der Freien Theaterszene als Schauspielerin, Dramaturgin und Regisseurin aktiv, davon mehrere Jahre beim Theaterkollektiv Zentrifuge.